Bookmarks

BloggerDeliciousFacebook ShareGoogle BookmarksLinkedInTumblrTwitterXING

 

 

 

 

 

 

 

 

Einlagen nach Jurtin

 

                                                                                                                                                 

Jurtin medical - Philosophie

Mit der Eröffnung des Orthopädie- und Sanitätshauses im Jahr 1988 verschrieben sich Willy & Uschi Jurtin der Gesundheit.
Sie versorgen ihre Mitmenschen mit Bandagen, Mieder, Kompressionsstrümpfen, Einlagen u.v.m..

Die Gedanken über die Einlagenversorgung, die für Willy Jurtin nie zufriedenstellend war, liesen ihn nicht mehr los. Kunden kamen mit ihren Einlagen, da die Schmerzen die sie hatten nicht weniger wurden. Durch lange Gespräche mit seinen Kunden über deren Beschwerden und wie sich diese mit der Form einer Einlage beschäftigte sich Willy Jurtin lange mit Materialien, Formen und Anpassungsarten.

Der Zufall führte ihn zu einem neuen Material: Roheinlagen von der amerikanischen Firma Superfeet®. Er hörte auch von der Einlagenanpassung am unbelasteten Fuß, und DAS war die LÖSUNG der Probleme! Willy Jurtin führte die Idee von Dr. Dennis Brown und Prof. Dr. Christopher E. Smith aus Amerika weiter, und verfeinerte diese, mit Hilfe von Schulungen u.a. auch über die Spiraldynamik.

So enstand die erste Einlage, angepaßt am unbelasteten Fuß, eingerichtet mittels spiraltechnischer Verschraubung, die
JURTIN medical® Systemeinlage

Nicht das Erzählte reicht, nur das Erreichte zählt!

 

           

                                       

       Quelle: Jurtin